Mit Kleinkind im Speisesaal.

Fixierte Themen aus OffTopic
Antworten
Minimuff
Beiträge: 14
Registriert: 04 Jan 2016, 00:03

Mit Kleinkind im Speisesaal.

Beitrag von Minimuff » 15 Mai 2016, 16:26

Hallo. Mal ne etwas blöde Frage. In den meisten Kliniken ist es ja so, dass in großen Speisesäälen mit Buffet gegessen wird und die kleineren Kinder nicht mit ans Buffet dürfen aus hygienischen Gründen. Wie macht man das dann mit kleinen Kindern. Einfach am Tisch lassen. Meine Große wird wenn wir fahren knapp 5 Jahre alt sein, da wird es nicht so problematisch sein. Aber der Kleine wird dann gerade 2 Jahre alt geworden sein. Da ahne ich nichts Gutes. Er ist nämlich ein kleiner Wirbelwind. Wenn wir jetzt fahren würden, würde er wahrscheinlich direkt auf Wanderschaft gehen sobald ich ihn aus den Augen lasse oder den Tisch abräumen oder mir zum Buffet nachlaufen oder oder. Nun haben wir ja noch fast 1/2 Jahr Zeit aber ich fürchte dass er auch bis dahin nicht brav am Tisch auf mich warten wird. Wie sind Eure Erfahrungenau mit so Kleinen im Speisesaal. Ich fürchte schon dass ich garnicht zum Essen komme. Gut zum abnehmen aber schlecht zum erholen.

Maigloeckchen
Beiträge: 456
Registriert: 08 Jul 2005, 11:58

Re: Mit Kleinkind im Speisesaal.

Beitrag von Maigloeckchen » 15 Mai 2016, 17:30

Er kann mit dir mit gehen, nur er dar sich nicht dort bedienen.

Benutzeravatar
aufdemWeg
Beiträge: 1824
Registriert: 14 Sep 2014, 15:42

Re: Mit Kleinkind im Speisesaal.

Beitrag von aufdemWeg » 16 Mai 2016, 17:14

kommt drauf an wo ihr hinfahrt

erste Kur (für Mütter mit Kleinkindern) waren welche da, die Müttern mit den ganz kleinen geholfen haben

zweite Kur waren Mütter mit den Kleinen in einem anderen Raum. Da haben die Mütter vom Tisch auf die anderen Kinder mitaufgepasst und sich abgewechselt

dritte Kur da waren die Mütter mit den Kleinen in einem anderen Speisesaal mit eigenem Büffet. Vermute mal, dass da auch die Mütter vom Tisch sich gegenseitig geholfen haben und im Wechsel gegangen sind.

Mit hin zum Büffet dürfen sie schon, nur was nehmen halt erst größere.


Cool ist aber immer noch die Variante: feste Sitzordnung und die Mütter wechseln sich ab. ;)
Finde Menschen, die dir gut tun gib ihnen Vertrauen
gehe denen aus dem Weg, die dir nicht gut tun
und behalte jene im Augenwinkel, die dir schaden, aber mache sie nicht zum Mittelpunkt deiner Gedanken/deines Fühlens - den Platz haben sie nicht verdient

Benutzeravatar
iffets
Beiträge: 426
Registriert: 26 Mär 2013, 07:27

Re: Mit Kleinkind im Speisesaal.

Beitrag von iffets » 17 Mai 2016, 04:28

Ich war zweimal mit kleinkind wo Mutter Kind getrennt essen , gerade mit kleinen ein traum .
Dann war ich mit kleinkind in einer Klinik wo Kinder gar nicht ans buffet durften , also auch nicht schauen das war Chaos , keiner hat geholfen und es gab keine festen Zeiten und keine sitzordnung ,was sogar dazu führte das man manchmal nicht mal für alle zusammen einen Platz gefunden hat.
Letzte Klinik war klein und mütter haben sich geholfen.
Ich würde mit kleinkind , punkt eins nie mehr in eine große Klinik ,punkt zwei die essenssituation vorher klären,verlassen auf mitkurrende würde ich mich nicht , wenn Kids nicht ans buffet sollen und Klinik kein hilfspersonal stellt ,würde ich da nicht hin .
1. 1999 sanatorium an der höhle buchen
2. 2007 bad königshofen
3. 2011 klinik hotzenplotz
4. 2015 plön Elly Heuss
5. 2018 in glowe KG 11

Gartenprinzessin
Beiträge: 252
Registriert: 30 Dez 2013, 12:15

Re: Mit Kleinkind im Speisesaal.

Beitrag von Gartenprinzessin » 17 Mai 2016, 13:49

Bei meiner ersten Kur war ich mit meinen damals 2 1/2-jährigen Zwillingen und unserem 5-Jährigen in Sellin. Dort gab es abends und morgens Büffet mit freier Platzwahl und mittags wurde einem das Essen an den Tisch gebracht. Der 5-Jährige durfte mittags in der Kinderbetreuung essen und die Kleinen mit mir im Speisesaal. Morgens und abends war es tierisch laut im Speisesaal und wenn ich nicht eine nette Mutter gefunden hätte, mit der ich immer zusammen essen gegangen wäre, hätte man mich wahrscheinlich in die Psychatrie einweisen können. So ging das dann doch, weil immer eine am Tisch geblieben ist und die Kinder beaufsichtigte, während die andere das Essen herantrug.
Bei unserer zweiten Kur fand ich es sehr erholsam, dass alle Kinder, die selbständig essen konnten, mittags in der Kinderbetreuung aßen. Da konnte man das Essen richtig genießen und da es ein kleines Haus war, war es auch beim Frühstück und Abendessen kein Problem für Mütter mit kleinen Kindern, da man sich dank geschlossenem Kurduchgang und max. 30 Müttern kannte.
In das Abenteuer Kur bin ich beim erstenmal blauäugig hineingestolpert und es war total stressig. Ich war nach der Kur noch viel erschöpfter als zuvor. - Obwohl ich davor dachte, dass das nicht steigerungsfähig wäre. Beim zweiten Mal habe ich mich bewusst für eine kleine Klinik mit geschlossenem Kurdurchgang entschieden, weil das ständige Hin- und Her gerade mit zwei Kleinkindern (Situation im Speisesaal, wöchentlich wechselnde Zusammenstellung der Betreuungsgruppen mit neuer Erzieherin) schwierig zu händeln war. Ich würde mit Kleinkindern auch nur noch in ein kleines Haus fahren, da ist der Erholungsfaktor größer und es macht auch beim Essen einen Unterschied, ob da 30 Mütter mit Kindern sitzen, die man nach ein paar Tagen kennt oder eben 100 Mütter plus Kinder.... Meine Kinder wurden allein schon durch den Geräuschpegel unruhig und es war schwierig sie beim Essen am Tisch zu behalten, da andere Kinder frei rumspringen durften. Da kam ich mir wie ein Dinosaurier vor, weil ich verzweifelt bemüht war, wenigstens die rudimentärsten Tischmanieren aufrecht zu erhalten.

Finchen2411
Beiträge: 51
Registriert: 21 Mär 2016, 22:12

Re: Mit Kleinkind im Speisesaal.

Beitrag von Finchen2411 » 18 Mai 2016, 20:35

Ich hab jetzt spontan grad nicht alle antworten durch gelesen.

Ich kam heute von der Kur wieder nach Hause mit meinen zwei Jungs 2 Jahre und 5,5 Jahre alt. Bei uns gab es morgens und abends auch Buffet. Ich hab den kleinen im Hochstuhl angeschnallt und am Tisch sitzen lassen. Der große blieb manchmal bei ihm aber öfter ging er mit mir mit zum Buffet und sagte was er möchte. Das hat super so geklappt. Mein Sohn war mit Löffel, trinken etc. beschäftigt. Nach 1-2 Tagen hat man ja auch raus wo es was gibt und dann geht das ja schnell mit essen holen.

Vor 4 Jahren war ich zur Kur mit dem großen, er war damals auch fast 2 und dort hab ich es auch so gemacht. An den Tisch gesetzt und angeschnallt und dann essen geholt.
Mai 2012 Bromerhof Argenbühl
27.4.-18.5.2016 An der Höhle Buchen

Honigknospe
Beiträge: 55
Registriert: 20 Mai 2016, 11:29

Re: Mit Kleinkind im Speisesaal.

Beitrag von Honigknospe » 20 Mai 2016, 15:26

ich bin auch gespannt wie es bei uns wird.

Meine größe Tochter ist dann drei Jahre alt,
der Kleine dann 1 Jahr.

Werde berichten, wie es gelaufen ist...

Benutzeravatar
Ulnau71
Beiträge: 4151
Registriert: 02 Mär 2009, 16:16

Re: Mit Kleinkind im Speisesaal.

Beitrag von Ulnau71 » 24 Mai 2016, 07:59

Mach dich nicht verrückt. Du bist da ja nicht alleine auf einer einsamen Insel. Ihr werdet Tischnachbarn haben, die genau das gleiche Problem bewältigen müssen. Wir haben uns immer gegenseitig geholfen. Eine Mutti ist los und hat was für ihre Brut geholt, die anderen haben die Kids beaufsichtigt. Dann ging die nächste vom Tisch. Wer den Anfang macht, das ging reihum und änderte sich jedes mal. Wir waren damit super zufrieden und alles war gut.
Bild
2005 Ostseeklinik Zingst
2010 Fontane Klinik Motzen (6 Wochen Reha)
2013 Königshörn Glowe
2017 Klinik Maximilian Scheidegg Bild

Honigknospe
Beiträge: 55
Registriert: 20 Mai 2016, 11:29

Re: Mit Kleinkind im Speisesaal.

Beitrag von Honigknospe » 27 Mai 2016, 09:24

Danke,
habe jetzt gelesen, dass in Bad Königshofen / Haus am Kurpark die Kinder teilweise in der Betreuung essen ;)
Das macht es für mich natürlich viel einfacher!

Antworten