Vorzeitige Mutter Kind Kur

Der Antrag - was muss ich tun, wer hilft mir weiter
flohstichmal3
Beiträge: 10
Registriert: 14 Okt 2017, 19:21

Vorzeitige Mutter Kind Kur

Beitrag von flohstichmal3 » 13 Sep 2019, 08:03

Hallo Ihr Lieben.

Ich habe letzte Woche eine vorzeitige Kur beantragt mit 3 therapiekindern.
Gestern bekam ich Post, dass ich den letzten Entlassungsbericht der Kur aus Dezember 2017 nachreichen soll. Das habe ich gestern Abend per Mail getan.

Wie sind eure Erfahrungen mit vorzeitiger Beantragung?
Die neuen Atteste finde ich nicht so aussagekräftig wie früher.
Was sind bei euch Gründe für vorzeitige Genehmigung gewesen?

Bei mir ist es psychische Erschöpfung. Habe 2 Kinder mit ADHS und ein Kindergartenkind mit Diabetes und Zöliakie.
Bei der letzten Kur stand nur bei einem Kind die ADHS Diagnose, die beiden anderen waren bis dahin gesund. Ist also vieles dazu gekommen seitdem.
Ich weiß dass ihr mir nicht sagen könnt ob es für eine vorzeitige Kur ausreichend ist aber der Austausch bis dahin und Erfahrungswerte helfen ja immer gut über die Wartezeit hinweg :roll:

Ich bin ganz schön Kurreif und weiß gar nicht wie ich eine Absage verkraften soll....

Liebe Grüße und danke fürs lesen.
Kind 1 (11) Kind 2 (6) Kind 3 (4)

2010 Tannenhof / Hahnenklee Mukikur
2016 Zorge Mukikur
2017 Zorge Mukikur

Benutzeravatar
hasi1969
Beiträge: 3279
Registriert: 13 Nov 2006, 12:25

Re: Vorzeitige Mutter Kind Kur

Beitrag von hasi1969 » 13 Sep 2019, 14:23

im Februar wären meine 4 jahre um, ich habe jetzt die Bewilligung in der tasche, also 3,5 jahre . trotzdem vorfristig.
bei mir kommt Kind 3 jahre pflegegrad 3 dazu, trauer.

es sind wohl immer einzelfallentscheidungen der kk
Bild

Mai 2001 Rerik
Juli2005 Ostseeklinik Kühlungsborn
September 2010 IFA Kurheim Kölpinsee
Februar 2011 Helios Klinik Diez - nie wieder
April 2013 SGW Pelzerhaken
Februar 2016 SGW Pelzerhaken

flohstichmal3
Beiträge: 10
Registriert: 14 Okt 2017, 19:21

Re: Vorzeitige Mutter Kind Kur

Beitrag von flohstichmal3 » 13 Sep 2019, 19:18

Danke für deine Antwort. Bei mir sind es ja im Dezember erst 2 Jahre. Die Belastung zuhause ist aber nun mal enorm groß, wie bei dir sicher auch.
Naja abwarten und Tee trinken ;)
Kind 1 (11) Kind 2 (6) Kind 3 (4)

2010 Tannenhof / Hahnenklee Mukikur
2016 Zorge Mukikur
2017 Zorge Mukikur

suse0876
Beiträge: 42
Registriert: 07 Mär 2014, 16:47

Re: Vorzeitige Mutter Kind Kur

Beitrag von suse0876 » 13 Sep 2019, 20:56

Hallo!

Ich habe meine Kur auch vorzeitig beantragt, ich war im Mai 2018.

Bei den neuen Anträgen ist es wichtig, das, sich im Leben etwas einschneiden verändert hat. Das musst du möglichst plausibel und auf den Punkt in einer Blanko Formulierung darlegen.
Bei dir sind das 2 kranke Kinder, die bei der letzten Kur noch nicht krank waren.

Der letzte Entlassbericht ist eine Formalität.

Bei mir sind es die pflegebedürftigen Eltern, die mir das Leben erschweren ( plus 4 Kinder, 1 davon mit 2 Gendefekten und nicht therapierbar, und Beruf Krankenschwester mit ausschließlich Nachtarbeit).

Mein Antrag wurde innerhalb 1 Woche genehmigt. Nur Mut!

flohstichmal3
Beiträge: 10
Registriert: 14 Okt 2017, 19:21

Re: Vorzeitige Mutter Kind Kur

Beitrag von flohstichmal3 » 14 Sep 2019, 08:03

Danke auch für deine Antwort. Die macht mir Mut :)
Wohin geht es denn für euch? Oder warst du schon?
Kind 1 (11) Kind 2 (6) Kind 3 (4)

2010 Tannenhof / Hahnenklee Mukikur
2016 Zorge Mukikur
2017 Zorge Mukikur

suse0876
Beiträge: 42
Registriert: 07 Mär 2014, 16:47

Re: Vorzeitige Mutter Kind Kur

Beitrag von suse0876 » 14 Sep 2019, 21:46

flohstichmal3 hat geschrieben:
14 Sep 2019, 08:03
Danke auch für deine Antwort. Die macht mir Mut :)
Wohin geht es denn für euch? Oder warst du schon?
Nein, ich war noch nicht.

Meine Kur startet am 2.02.20.

maikind5
Beiträge: 8
Registriert: 14 Sep 2019, 19:45

Re: Vorzeitige Mutter Kind Kur

Beitrag von maikind5 » 14 Sep 2019, 22:10

Hey, ich drück dir fest die Daumen, dass es klappt!
Liebe Grüße vom maikind


MuKiKur 2013: Dr. Gabriele Akkerman-Haus, Pellworm

NuernbergerMum123
Beiträge: 487
Registriert: 06 Nov 2017, 09:59

Re: Vorzeitige Mutter Kind Kur

Beitrag von NuernbergerMum123 » 15 Sep 2019, 19:25

Hallo, ich werde Anfang nächsten Jahres auch wieder eine vorzeitige Kur beantragen! In meinem Leben hat sich sehr viel verändert. Mein Sohn hat eine Autismusspektrumstörung wurde im Juli 2019 diagnostiziert, bei der letzten kur war es "nur adhs" zudem belastet mich sehr das meine große Tochter auf Grund der Belastung die ihr Bruder dar stellt zu ihrem Vater gezogen ist! Mittlerweile kommt sie immer unregelmäßiger was mir psychisch sehr zusetzt. Das sind bei mir die Hauptgründe ansonsten kommen natürlich noch körperliche Beschwerden dazu. Eigentlich wollte ich eine Reha anstreben da ich denke mir persönlich würde diese mehr bringen aber durch meinen Sohn seiner Autismus Diagnose gibt es keine Klinik die ihn mit aufnehmen würde, da ich alleinerziehend bin kann ich ihn auch nicht zuhause lassen.
Ich denke pauschal kann man nie sagen ob eine vorzeitige kur durchgeht oder nicht. Meine Freundin war dieses Jahr Pfingsten zur Kur und vor 3 Jahren, nach Widerspruch wurde diese genehmigt.
Von daher einfach probieren. Wie sagte eine Mutter mal zu mir: wer nur alle 4 Jahre eine Kur beantragt obwohl man denkt man müsste schon früher wieder zur Kur kann nicht wissen ob er auch früher eine bekäme.

Ich drück dir die Daumen das es klappt, 2 adhs Kinder sind schon ne Hausnummer
25.07.18 bis 15.08.18 Inntaler Hof

flohstichmal3
Beiträge: 10
Registriert: 14 Okt 2017, 19:21

Re: Vorzeitige Mutter Kind Kur

Beitrag von flohstichmal3 » 15 Sep 2019, 21:27

Autismusspektrumsstörung stand bei dem ältesten auch im Raum allerdings waren die Tests dafür unauffällig.
Wie seid ihr zu dieser Diagnose gelangt? War es ein langer Weg?
Kind 1 (11) Kind 2 (6) Kind 3 (4)

2010 Tannenhof / Hahnenklee Mukikur
2016 Zorge Mukikur
2017 Zorge Mukikur

NuernbergerMum123
Beiträge: 487
Registriert: 06 Nov 2017, 09:59

Re: Vorzeitige Mutter Kind Kur

Beitrag von NuernbergerMum123 » 16 Sep 2019, 12:42

Ohja der Weg war lange! Vor allem weil man mich früher nicht ernst genommen hat, ich hab schon immer gemerkt das da irgendwas sein muss. Jetzt haben wir endlich ne Ärztin die mich ernst genommen hat die diagnostik dauerte von letztes jahr Oktober bis dieses jahr Juli, weil er auch oft verweigert hat etc.

Evtl wäre ja auch ne Reha für ihn gut aber er möchte ja nicht weil ihm die Veränderungen angst machen und dann habe ich auch wieder angst das ich abends mit ihm in einer Klinik am zimmer bin und er wie jetzt zu Hause einen overload nach dem anderen hat.
Wir waren schon mal in Murnau wegen seiner Entwicklungsverzögerung dort waren auf meiner Station nur Eltern deren Kinder sprach oder essstörungen haben natürlich wurden wir dumm angeschaut! Eine Mutter meinte sogar hätte sie gewusst das ihr Sohn hier mit sowas in Berührung kommt wäre sie nie hier her gekommen! Ich war damals so fertig das ich nur sagte sie hätte halt mal die Homepage lesen sollen da steht drauf welche Diagnosen behandelt werden.
Deshalb bleiben wenn ich ne Mutter kind kur beantrage nur ein paar Kliniken übrig wo wir hin könnten
25.07.18 bis 15.08.18 Inntaler Hof

Antworten