Beratung durch AWO oder Müttergenesungswerk?

Der Antrag - was muss ich tun, wer hilft mir weiter
schandrea
Beiträge: 7
Registriert: 16 Feb 2017, 20:22

Beratung durch AWO oder Müttergenesungswerk?

Beitrag von schandrea » 09 Okt 2019, 20:38

Hallo Zusammen,

ich bin dabei den Antrag fertig zu machen, dabei hätte ich die Möglichkeit auf Hilfe durch AWO oder Müttergenesgwk. Ich weiß es nicht, zu wem ich gehen soll? Was meint ihr?

LG
Andrea

SusiSanne
Beiträge: 99
Registriert: 19 Nov 2015, 17:58

Re: Beratung durch AWO oder Müttergenesungswerk?

Beitrag von SusiSanne » 11 Okt 2019, 01:02

Huhu,
also ich würde es mal davon abhänig machen ob du schon einen Wunschklinik hast. Denn es ist ehr so das die Beratungsstellen auch in die von ihnen vertretenden Kliniken schicken wollen.

Ich hab bis jetzt einmal mit der Caritas beantragt, und zweimal alleine und ich fand es alleine einfacher. Man muss nicht neben dem Termin beim Arzt und evtl. auch Kinderarzt extra noch nen Termin bei der Beratungsstelle machen. Noch dazu wollte die nette Dame von der Betraungsstelle mich unbedingt in ein andere Haus schicken als in das was ich gerne wollte. Das war dann schon etwas blöd. Und was mir noch aufgefallen ist war die Beratungsstelle wollte unbedingt den Selbstauskunftsbogen ausgefüllt haben. Und als ich selbst beantragt habe wollten die garkeinen Bogen und die Kur ging zweimal nach 3Wochen ohne MDK durch. Mit BOgen und Beratungsstelle 4 Woche und MDS begutachtung,
September 2017 Caritas Klinik Langeoog

arnanja
Beiträge: 37
Registriert: 12 Mär 2015, 19:34

Re: Beratung durch AWO oder Müttergenesungswerk?

Beitrag von arnanja » 11 Okt 2019, 05:00

Nein? Keinen Selbstauskunftsbogen wenn man alleine beantragt? Dann gibt man tatsächlich nur das von den Ärzten ab? Ich weiß aber noch das der Arzt in meiner 1. Kur (Haus der Caritas) sehr auf diesen Bogen einging, gelesen hat er ihn auf jeden Fall. Anders bei der 2. Kur, ein Haus der AOK. Das Ausfüllen finde ich zwar immer total anstrengend, aber sinnlos ist es somit auf keinen Fall.

Mein 3. Antrag ist jetzt bei der Krankenkasse, wieder über die Caritas beantragt. Bin somit in der Warteschleife. :-) Da mein Wunschhaus das vom ersten mal und somit von der Caritas ist, dürfte das meine Chanche in meinem Fall ja evtl. erhöhen. Dieses mal habe ich aber alles telefonisch und per Post regeln können. Ich hatte ein kurzes Telefonat wo wir schon mal über mein Wunschhaus und meine Wunschtermine sprachen, ruckzuck kam alles per Post an und dann ging es nach dem Ausfüllen zurück. Wenn alles gut lief, konnte sie nach dem der ausgefüllte Antrag vorlag noch einen meiner Wunschtermine reservieren.

Liebe Grüße

Tanja
Liebe Grüße, Tanja

16.08.11 - 06.09.11 Thomas-Morus-Haus, Norderney
02.12.15 - 22.12.15 AOK Nordseeklinik, Amrum
vorrauss. 2020 Thomas-Morus-Haus, Norderney

NuernbergerMum123
Beiträge: 498
Registriert: 06 Nov 2017, 09:59

Re: Beratung durch AWO oder Müttergenesungswerk?

Beitrag von NuernbergerMum123 » 11 Okt 2019, 12:19

Die awo gehört doch zum müttergenesungswerk genauso wie caritas
25.07.18 bis 15.08.18 Inntaler Hof

schandrea
Beiträge: 7
Registriert: 16 Feb 2017, 20:22

Re: Beratung durch AWO oder Müttergenesungswerk?

Beitrag von schandrea » 12 Okt 2019, 10:10

Ach so...dann ist ja egal wohin ich zur Beratung hingehe, habe ich es richtig verstanden?
Bei der AWO hat mich bisschen gestört, dass sie Reservierung für Kuren in den Ferien ( erst 2020) von vorne herein ausgeschlossen hat. Ich will ja gar nicht in den Sommerferien, dann ist es mir überall zu voll, aber vorne weg auszuschließen ist irgendwie auch komisch....
LG
Andrea

nicnac
Beiträge: 292
Registriert: 01 Mär 2011, 20:37

Re: Beratung durch AWO oder Müttergenesungswerk?

Beitrag von nicnac » 12 Okt 2019, 11:16

Naja, man kann es aber auch so sehen: Heute eine Kur beantragen, weil man sie ja dringend benötigt (medizinische Indikation), aber erst in 10 Monaten fahren wollen (weil sich die Sommerferienferien ja geradezu anbieten) finde ich weitaus komischer. ;) Insofern verstehe ich die Beratungsstelle schon.
Was AWO, Caritas und Co. angeht: Falls ich schon ein bestimmtes Haus bevorzuge, würde ich mir auch die Beratungsstelle entsprechend wählen. Mir erscheint es etwas unfair, bei der einen Institution eine Hilfe in Anspruch zu nehmen und das Geld bewußt in eine andere fließen zu lassen. Wobei das MGW ja mit fast allen Kliniken zusammen arbeitet...

Benutzeravatar
aufdemWeg
Beiträge: 1791
Registriert: 14 Sep 2014, 15:42

Re: Beratung durch AWO oder Müttergenesungswerk?

Beitrag von aufdemWeg » 13 Okt 2019, 10:10

Das kommt darauf an, wo du dich wohler fühlst.

Mir hat das MGW super geholfen. Mehrfach. Auch beim Widerspruch und allem.
Die Mitarbeiterin war einfach super und hat sich gut ausgekannt.

Das ist wie in anderen Geschäften/Dienstleistungen auch. Manchmal ist es super und manchmal nicht. Je nachdem, welcher Mensch den Job ausfüllt oder nur so hinschludert.

Alleine hätte ich die Kuranträge nicht geschafft.
Finde Menschen, die dir gut tun gib ihnen Vertrauen
gehe denen aus dem Weg, die dir nicht gut tun
und behalte jene im Augenwinkel, die dir schaden, aber mache sie nicht zum Mittelpunkt deiner Gedanken/deines Fühlens - den Platz haben sie nicht verdient

schandrea
Beiträge: 7
Registriert: 16 Feb 2017, 20:22

Re: Beratung durch AWO oder Müttergenesungswerk?

Beitrag von schandrea » 13 Okt 2019, 16:46

Hallo,
verstehe ich nicht ganz, warum ich in Erklärungszwang komme, obwohl ich ja doch geschrieben habe, dass ich eben NICHT in den Ferien fahren möchte....Es muss aber mindestens 1 Woche in irgendeiner Ferien sein, da in Bayern der Schulstoff einfach zuviel ist und ich deswegen schon bei unserem ersten Kur Probleme mit der Lehrerin im MuKiKur Haus hatte.
Ich habe die Kliniken auf der Webseite der MGW angeschaut und dort AWO Kliniken ausgesucht, da ich davon erhoffe, dass die TK eher genehmigt. Kann ich mich aber auch irren, ich weiß wenig davon nach welchem Kriterien Kliniken genehmigt werden.
LG
Andrea

Benutzeravatar
blitzdanni
Beiträge: 78
Registriert: 31 Mai 2017, 10:35

Re: Beratung durch AWO oder Müttergenesungswerk?

Beitrag von blitzdanni » 18 Okt 2019, 12:29

Hallo Andrea,
die TK genehmigt auf jeden Fall die Kliniken der Arge. Das weiß ich sicher, denn ich habe keinen Beratungstermin wahrgenommen, aber alle Unterlagen von deren Seite ausgefüllt und per Post mit dem Attest vom Arzt hingeschickt. Das ging alles ganz schnell. Die Genehmigung der TK hatte ich innerhalb 1 Woche auf dem Tisch und ich konnte dann per Telefon mit der Arge die für mich passende Klinik aussuchen.
LG Danni
2017 - Klinik Nordseedeich, Friedrichskoog

schandrea
Beiträge: 7
Registriert: 16 Feb 2017, 20:22

Re: Beratung durch AWO oder Müttergenesungswerk?

Beitrag von schandrea » 19 Okt 2019, 13:49

Von der Arge ? Oder AWO?
LG
Andrea

Antworten