Kur genehmigt, Sohn darf mit,Tochter nicht

Der Antrag - was muss ich tun, wer hilft mir weiter
Antworten
Viola
Beiträge: 2
Registriert: 05 Nov 2019, 20:37

Kur genehmigt, Sohn darf mit,Tochter nicht

Beitrag von Viola » 05 Nov 2019, 20:51

Hallo,ich habe heute einen Brief von AOK bekommen. Die Kur wurde für mich und meinen Sohn genehmigt,aber für meine Tochter, die bei der Kurantragsstellung 13 Jahre alt war,nicht. :( Habt ihr ein Tipp für mich,wie ich dass noch durchkriegen kann? :roll:

dreifachmama
Beiträge: 206
Registriert: 13 Sep 2014, 18:52

Re: Kur genehmigt, Sohn darf mit,Tochter nicht

Beitrag von dreifachmama » 05 Nov 2019, 21:10

Hast du beantragt sie als Kurskind mitzunehmen?
Evtl noch einmal mit der KK telefonieren und versuchen deine Gründe noch einmal darzulegen.
Ansonsten, vielleicht ist es ja auch eine Chance ohne Tochter zu fahren.
Mama (42) mit Mann (42) und F (12), P (8) und N (5)

Oktober 2009 Frühchenkur im Bromerhof mit F
März 2015 Kur im Bromerhof mit allen dreien, Frustkur

Viola
Beiträge: 2
Registriert: 05 Nov 2019, 20:37

Re: Kur genehmigt, Sohn darf mit,Tochter nicht

Beitrag von Viola » 05 Nov 2019, 21:18

Ich habe beide Kinder als Kurkinder beantragt. Mein Sohn darf nur als Begleitkind mit.
Ich kann meine Tochter schlecht alleine Zuhause lassen, da mein Mann im Schichtdienst arbeitet.

Benutzeravatar
giuly
Beiträge: 3794
Registriert: 02 Mär 2011, 20:46

Re: Kur genehmigt, Sohn darf mit,Tochter nicht

Beitrag von giuly » 06 Nov 2019, 07:26

Das wäre jetzt auch das Einzige was mir einfällt, als Therapiekind. Aber wenn Du das schon getan hat, kannst Du nur noch versuchen darzulegen, warum sie nicht alleine bleiben kann. Verstehe mich nicht falsch : ich finde das auch nicht richtig, aber man hat da keinen Anspruch drauf.

Benutzeravatar
aufdemWeg
Beiträge: 1796
Registriert: 14 Sep 2014, 15:42

Re: Kur genehmigt, Sohn darf mit,Tochter nicht

Beitrag von aufdemWeg » 07 Nov 2019, 11:28

Warum wurden denn deine Kinder als Therapiekinder abgelehnt?

Je nach Begründung könnte ich mir noch einen Teil-Widerspruch vorstellen und darlegen, warum beide als Therapiekinder mitsollen und eben nicht nur zur Begleitung.

- ist die Wunschklinik auf die Indikationen der Kinder ausgelegt
- bringt die Therapie für die Kinder etwas (wenn ja, das mitteilen)

Bisher war meine als Begleitkind beantragt und so genehmigt.
Bei einer Bekannten machte die Krankenkasse auch rum wegen Therapie-/Begleitkind. Da hatte es allerdings den Eindruck, dass es eher darum ging, so lange rum zu machen, bis die Mutter keine Lust mehr hat und gar nicht fährt.
Finde Menschen, die dir gut tun gib ihnen Vertrauen
gehe denen aus dem Weg, die dir nicht gut tun
und behalte jene im Augenwinkel, die dir schaden, aber mache sie nicht zum Mittelpunkt deiner Gedanken/deines Fühlens - den Platz haben sie nicht verdient

dreifachmama
Beiträge: 206
Registriert: 13 Sep 2014, 18:52

Re: Kur genehmigt, Sohn darf mit,Tochter nicht

Beitrag von dreifachmama » 07 Nov 2019, 20:02

Ich denke da hilft nur genau darzulegen warum sie nicht zu Hause bleiben kann.
Das könnte evtl helfen. Aber du musst schon genau beschreiben wo die Problematik in der Betreuung besteht. Immerhin dürfen 13 jährige bereits Babysitter sein, nicht ohne Grund.

Unser Sohn mit 12 schafft es durchaus einige Stunden alleine zu bleiben. Aber nicht in den späten Abendstunden. Kann dein Mann auf Nachtschicht verzichten? Ehrlich gesagt wird es dann der Familie sicher auch gut tun zu merken was alles geht...
Ansonsten wird die Kasse einen Grund für eine Genehmigung haben
Mama (42) mit Mann (42) und F (12), P (8) und N (5)

Oktober 2009 Frühchenkur im Bromerhof mit F
März 2015 Kur im Bromerhof mit allen dreien, Frustkur

Antworten