Erneuter Antrag

Der Antrag - was muss ich tun, wer hilft mir weiter
Karla55
Beiträge: 32
Registriert: 13 Apr 2017, 19:58

Erneuter Antrag

Beitrag von Karla55 » 04 Jan 2020, 19:08

Hi!

ersteinmal ein frohes neues Jahr 2020!

Was für Umstände muss man denn geltend machen um eine ggf vorzeitige Kur zu beantragen bzw. welche Frist muss man nehmen (die Beantragung oder die Kur)?
Beantragung der ersten Kur war Januar 2017.

Wir konnten wenig von der Kur mitnehmen, vieles war wegen der fehlenden Infrastruktur (Kurse, die von der KK übernommen wurden, waren zu weit weg) nicht möglich.
Lediglich eine Arbeitszeitverkürzung und Ernährung habe mitnehmen können.

Einiges hat sich auch verändert, Einschulung, Kind noch relativ oft krank (gehen schon nicht mehr zum Arzt, haben ja alles Zuhause), war in Ergotherapie (momentan sozusagen austherapiert/ Therapiepause wegen der Einschulung), Logopädie, ich muss viel arbeiten, Abteilungswechsel. Weiterhin bin ich Alleinerziehend und bin finanziell alleinverantwortlich.
Zuhause geht's meinen Eltern auch nicht besser, die benötigen mehr Hilfe im Haushalt und bei der Grundstückspflege. Meine Mutter ist erst vor kurzem als arbeitsunfähig aus der Reha entlassen worden, zurück zum Arbeitsplatz geht nicht.

Schonmal Danke fürs Lesen.

Ich weiß nicht, ob dies überhaupt für eine neue Kur ausreicht.

Benutzeravatar
giuly
Beiträge: 3863
Registriert: 02 Mär 2011, 20:46

Re: Erneuter Antrag

Beitrag von giuly » 04 Jan 2020, 19:31

Ich würde es versuchen. Was gut ist, dass Du hier direkt selbst dargestellt hast, was Du zuhause versuchst. Das ist den Krankenkassen ganz wichtig. Ich war ziemlixh oft vorzeitig in Kur, natürlich nicht wegen schöner Gründe und aus Langeweile.
Ich bin der Meinung, dass man das bestmögliche für die Gesundheit rausholen muss, wenn man sonst angeschlagen ist. Ich hatte z.B. ganz lange nicht die Möglichkeit gehabt, meine große Tochter abends alleine zu lassen....Also waren auch nicht unbedingt Kurse möglich. Keine familiäre Unterstützung, eher andersrum...
Du hast nichts zu verlieren.

Traumkind
Beiträge: 123
Registriert: 30 Nov 2019, 11:22

Re: Erneuter Antrag

Beitrag von Traumkind » 05 Jan 2020, 09:30

Wann warst du dann zur Kur weil du nur schreibst die Beantragung war Januar 2017?
Mir geht es ähnlich, ich war 2018 zur Kur war auch gut dort aber danach ist ziemlich viel passiert. Neue Diagnosen bei mir und bei meinem Sohn, Änderungen in der Familie die mich sehr belasten, ich hab auch keine Zeit für mich sodass ich was für mich tun kann. Psychotherapie hab ich jetzt begonnen, da geh ich dann immer direkt nach der Arbeit hin und danach hole ich meinen Sohn vom hort. Mein Lebensgefährte arbeitet Schicht im Rettungsdienst deshalb ist abends regelmäßig was machen schwierig da mein Sohn auch nicht alleine bleiben kann. Er hat eine anpassungsstörung mit emotionaler symptomatik und eine Störung sozialer funktionen mit beginn in der Kindheit. Ich weiß gar nicht wo man mit solchen Diagnosen hin kann? Vielleicht kann er aber auch nur als Begleitung mit, er hat ja hier zuhause eine gute Therapieanbindung, bis er sich auf jemanden einlässt sind vermutlich die 3 Wochen um.
Bei mir ist es burnout, Erschöpfung, skoliose, eine gute psychologische Betreuung wäre mir wichtig und gute physiotherapie.
Achja ich hab ja eine Reha beantragt, diese wurde abgelehnt da meine Belastungen nicht mit meinem Beruf in Verbindung gebracht werden können!
Eine kurberatung (ich hoffe das darf man hier schreiben) sagte mir das man am besten vorzeitig ab 2 jahre nach antritt der letzten kur beantragen kann, mit neuen Diagnosen wäre das möglich
25.7.18 - 15.8.18 Mutter Kind Kur Inntaler Hof

17.6.20 - 15.07.20 Kinderreha Kandertal

16.12.20 - 06.01.21 Mutter Kind Reha Klinik Norderheide / Bordelum

Benutzeravatar
Thats_me
Beiträge: 1498
Registriert: 21 Jan 2013, 12:59

Re: Erneuter Antrag

Beitrag von Thats_me » 05 Jan 2020, 13:55

Hallo,
erstmal gilt die 4 Jahresfrist ab letztem Kurtag der vorherigen Kur. Die SB meiner KK sind da sehr kulant, andere nehmen es hingegen sehr genau.
Es kann vorzeitig beantragt werden, wenn bei der Mutter oder/und dem Kind neue Erkrankungen hinzu gekommen sind. Auf den Attesten war früher ein Feld, wo der Arzt extra die medizinische Notwendigkeit vor Ablauf der Frist ankreuzen könnte.
Hilfreich ist außerdem eine persönliche Selbstauskunft. Damit kann man die Notwendigkeit durch Beschreibung der neu hinzugekommenen Belastungen gut darstellen.

Aus meiner Erfahrungen aus drei eigenen Kuren und der jahrelangen Aktivität hier im Forum würde ich sagen, das man seine Indikationen bei der Kurplatzsuche nicht überbewerten sollte. Die meisten MuKiKuren dienen eher der Erholung und regen zum nachdenken über das eigene Leben an. In wie weit es nachwirkt hängt von der Umsetzung im Alltag ab.
Bild LG Tanja

1. MuKiKur 2009 AOK Nordseeklinik Amrum / Es war soooo schön !
2. MuKiKur 2013 Dünenklinik Spiekeroog / Für mich ein Sommergefühl
3. MuKiKur 2016 AOK Nordseeklinik Amrum / Reif für die Insel

riesin1
Beiträge: 150
Registriert: 21 Mai 2013, 17:59

Re: Erneuter Antrag

Beitrag von riesin1 » 05 Jan 2020, 14:29

Ich würde zumindest die zwei Jahre erstmal abwarten.
Wie lief die letzte Kur? War alles in Ordnung oder gab es gesundheitliche Beschwerden, weswegen Anwendungen ausfallen mussten? Wenn ja, das mit erwähnen, bzw sollte das im Abschlussbericht auch stehen.

Bei Beantragung den jetzigen Zustand gut beschreiben, was alles an gesundheitlichen Beschwerden dazu gekommenen ist bzw inwiefern alte sich verschlimmert haben. Das ist sehr wichtig. Dann was alles ambulant bereits gemacht wurde. Gewisse Dinge sollten schon gemacht worden sein.

Bei mir waren etwas über 3 Jahre rum, da hatte ich wieder beantragt. Ich hatte 5 Seiten fast geschrieben. Es waren auch viele neue Kriterien dazu gekommen und konnte auch vieles nachweisen, was ich gemacht, umgesetzt und geändert habe. Nach 2 Tagen ungefähr wurde bewilligt.

Es kommt immer auf die eigene Situation und auch SB bei der KK an.
Viel Glück
September /Oktober 2013 Inselklinik Sylt
14.09.2016 - 05.10.2016 Ostseeklinik Grömitz
23.06 2020 - 14.07.2020 Ostseeklinik Grömitz

Traumkind
Beiträge: 123
Registriert: 30 Nov 2019, 11:22

Re: Erneuter Antrag

Beitrag von Traumkind » 05 Jan 2020, 14:56

Und wie ist das mit den Indikationen der Kinder? Bei der letzten kur war es schwierig mit der Kliniksuche da eben mein Sohn als Therapiekind dabei und es anscheinend wenige Kliniken gibt die ihn aufnehmen. Ob er als begleitkind mit kann weiß ich halt nicht da ich die Probleme die mich belasten auch durch ihn sind, dass muss ich ja so im selbstauskunftsbogen schreiben sonst weiß ich nicht wie ich das schreiben könnte?!
25.7.18 - 15.8.18 Mutter Kind Kur Inntaler Hof

17.6.20 - 15.07.20 Kinderreha Kandertal

16.12.20 - 06.01.21 Mutter Kind Reha Klinik Norderheide / Bordelum

Benutzeravatar
giuly
Beiträge: 3863
Registriert: 02 Mär 2011, 20:46

Re: Erneuter Antrag

Beitrag von giuly » 05 Jan 2020, 19:44

Traumkind hat geschrieben:
05 Jan 2020, 14:56
Und wie ist das mit den Indikationen der Kinder? Bei der letzten kur war es schwierig mit der Kliniksuche da eben mein Sohn als Therapiekind dabei und es anscheinend wenige Kliniken gibt die ihn aufnehmen. Ob er als begleitkind mit kann weiß ich halt nicht da ich die Probleme die mich belasten auch durch ihn sind, dass muss ich ja so im selbstauskunftsbogen schreiben sonst weiß ich nicht wie ich das schreiben könnte?!
Wenn das was Spezielles ist, muss das natürlich bei der Kliniksuche beachtet werden und ja, Du hast Recht, manchmal wird man dadurch in Kliniken ausgeschlossen.
In meinen Selbstsuskünften habe ich bisher immer reingeschrieben, was die Erkrankungen der Kinder für mich bedeuten an Sorgen, Zeitaufwand oder psychische Belastung. Bei meiner Tochter z.B. war das schon sehr außer der Norm wie z.B. Asthma und co, was beide haben und schon belastend war. Aber als sie dann noch an einer seltenen Erkrankung erkrankte war es irgendwann zu viel.

Traumkind
Beiträge: 123
Registriert: 30 Nov 2019, 11:22

Re: Erneuter Antrag

Beitrag von Traumkind » 05 Jan 2020, 20:40

OK dann könnte man aber schreiben das das Kind zuhause genug therapiert wird und in kur nur als begleitkind aufgenommen werden soll um Ruhe von dem Stress zu Hause zu bekommen. Mein Sohn ist Gruppenfähig was wahrscheinlich am wichtigsten für die Klinik ist
25.7.18 - 15.8.18 Mutter Kind Kur Inntaler Hof

17.6.20 - 15.07.20 Kinderreha Kandertal

16.12.20 - 06.01.21 Mutter Kind Reha Klinik Norderheide / Bordelum

schandrea
Beiträge: 71
Registriert: 16 Feb 2017, 20:22

Re: Erneuter Antrag

Beitrag von schandrea » 06 Jan 2020, 03:26

Ich bin bei der TK und ich war in 2017 Sept. zur Kur.
Ich bin dort,während der Kur krank, geworden, meine Mutter ist schwer Pflegebedürftig geworden, ich arbeite in Schichtdienst und mein Sohn ist Adoptivkind was nicht einfach ist. Natürlich meine eigene Krankheiten dazu. Trotzdem Kur abgelehnt. Wiederspruch läuft, aber ich rechne mir keine große Chance aus....

Viel Glück und probieren würde ich auf jedemfall!

Traumkind
Beiträge: 123
Registriert: 30 Nov 2019, 11:22

Re: Erneuter Antrag

Beitrag von Traumkind » 06 Jan 2020, 10:07

Ich bin auch bei der tk, meine Freundin war letztes Jahr nach 2,5 Jahren wieder zur Kur sie ist auch bei der tk
25.7.18 - 15.8.18 Mutter Kind Kur Inntaler Hof

17.6.20 - 15.07.20 Kinderreha Kandertal

16.12.20 - 06.01.21 Mutter Kind Reha Klinik Norderheide / Bordelum

Antworten